Die Krise als Chance begreifen und daraus nachhaltige Ideen für München entwickeln:

Beim virtuellen Hackathon am 17. und 18. April!

 

Die Corona-Pandemie lässt uns den Blick auf die strukturellen Schwachstellen unserer Gesellschaft richten und zeigt uns gleichzeitig, dass Veränderung möglich ist.

Noch wissen wir zwar nicht, wie es nach der Krise weitergehen wird, aber wir wissen sicher, dass wir einen Einfluss darauf nehmen können.

Initiiert von Impact Hub Berlin und Partnern fand im März deutschlandweit der WirvsVirus Hackathon statt. In 48 Stunden haben 28.000 Menschen über 1500 Lösungen für Herausforderungen rund um die Corona Krise entwickelt. Auf lokaler Ebene knüpfen wir nun daran an und wagen einen Blick in die Zukunft: Was können wir aus der Situation lernen und wie kann München gestärkt aus der Krise hervorgehen?

Der Hackathon

Gemeinsam mit den Münchner Hochschulen organisieren wir den MUCunited Ideenmarathon. Zwei Tage lang entwickeln ca. 200 Münchner*innen Lösungen (Kampagnen, Start-up und Projektideen, Initiativen, Aktionen, Bewegungen und Netzwerke etc.) für gesellschaftliche Herausforderungen.

Der Fokus liegt dabei auf Herausforderungen, die nicht in direktem  Zusammenhang mit Corona stehen müssen, deren Dringlichkeit aber verstärkt durch die aktuelle Krise sichtbar werden.

Das gemeinsame Programm läuft Freitag und Samstag jeweils von 10-19 Uhr.

Die Challenges

Durch die Pandemie werden die Konsequenzen lange dagewesener gesellschaftlicher Missstände und Herausforderungen plötzlich für eine breite Öffentlichkeit sicht- und erlebbar. Wie schaffen wir es, diesen Erkenntnisprozess als Katalysator für wirklichen Systemwandel zu nutzen?

Ausgewählte Vertreter*innen der Münchner Zivilgesellschaft, (Social) Start-up-Welt, der Stadt und der Münchner Universitäten berichten von gesellschaftlichen Herausforderungen, für die wir gemeinsam Lösungen entwickeln.

Die Challenges drehen sich unter anderem um folgende Themen: Gesundheitssystem, Demokratie, Fake News, Regionale Landwirtschaft, Kreativschaffende, Verbunden im virtuellen Raum, Integration von Geflüchteten

Teilnahme

Jede*r kann am MUC united Hackathon teilnehmen. Du brauchst keine speziellen Vorkenntnisse und du musst auch nicht studieren. Hauptsache ist, dass du Lust auf positiven Wandel in der Stadt hast!

Hier kannst du dich verbindlich anmelden. Sollten schon alle Plätze belegt sein, kommst du auf eine Warteliste und wir melden uns bei dir, sobald ein Platz frei wird.

 

 

Bei Fragen wende dich an:
munich@impacthub.net

In Kooperation mit:

Enabling Partner: